Neues Ziel: Eigenheim!

Hallo ihr Lieben,

Viele Monate war es mal wieder mehr als ruhig auf Modechaos. Was aber schlicht weg daran liegt, dass ich hier nur zum Spaß schreibe und das auch nur wenn ich die Zeit habe und einen Idee was ich euch überhaupt erzählen kann. Momentan ist das mit der Zeit aber so eine Sache denn davon habe ich eindeutig zu wenig. Neben 2 Vollzeitjob renovieren und sanieren wir nämlich unser zukünftiges Haus, mein ehemaliges Elternhaus. Ich habe bei Instagram positive Resonanz zu diesem Thema bekommen und möchte euch in diesem und vielleicht auch noch weiteren Beiträgen ein bisschen mit auf die Baustelle nehmen.


Warum zieht ihr in dein Elternhaus?

Eine häufig gestellte Frage. Eigentlich sind wir noch zu jung um die Häuser unserer Eltern zu übernehmen und auch ich hätte damit gerne noch viele Jahre gewartet. Das Schicksal hatte aber etwas anderes mit uns vor. Vor 3 Jahren ist mein Vater verstorben und meine Mutter hat allein in dem großen Haus mit noch größerem Grundstück gelebt. Für eine Person zu viel und manchmal ist es gut einen Neuanfang zu machen. Der Plan das Tobi und ich das Haus übernehmen war relativ schnell gefasst, allerdings wollten wir eigentlich noch länger damit warten. Manchmal verläuft nichts wie geplant und eine positive Wendung in Form einer schönen neu sanierten Wohnung 2 Straßen weiter vom Haus für meine Mama war der Anlass das wir in diesem Jahr schon mit den Renovierungsarbeiten begonnen haben. Start war somit offiziell September 2017.


Das Haus ist ca. 23 Jahre alt, also kein Altbau den man Kernpanieren müsste. Dennoch war natürlich der Geschmack damals und unser Geschmack heute zwei verschiedene Paar Schuhe. Wir haben entschieden dem Haus ein komplettes Face Lift zu geben und es nach unseren Vorstellungen umzugestalten. Mehr weiß, mehr Licht, moderner und ein „cleanerer Look“ in der späteren Einrichtung sollen her. Wir beschränken uns fürs Erste auf das Erdgeschoss und das Obergeschoss. Der Dachboden soll nicht ausgebaut werden und dem Keller widmen wir uns im nächsten Jahr. Es ist ein cooler Partykeller vorhanden, ein großer Kellervorraum den man gestalten kann, sowie ein Werkzeug und Heizungskeller. Dazu dann aber später mehr.

Das Thema Garten verdient dann nächstes Jahr auch noch einen ganz eigenen Eintrag falls da Interesse besteht denn das wird nochmal ein Mammutprojekt.

Ich dachte es ist anschaulicher zu erklären wenn wir Raum für Raum durchgehen, anhand einer kleinen Liste. Richtige Vorher/Nachherbilder folgen erst später aber ich kann euch einige „währenddessen Bilder“ zeigen.

Es gibt ein paar Dinge die gelten für alle Räume:

  • Neue Steckdosenblenden, Lichtschalterblenden usw. (Marke Busch&Jäger)
  • Alle Wände/Decken neu Streichen
  • Neue Fußböden, wir verlegen im ganzen Haus Klickvinyl auf die Fliesen
  • Neue weiße Fensterbänke
  • Neue Heizkörper (flache glatte weiße ohne Rillen von Buderus)
  • Neue Türzargen und Türen
  • Fenster von dunkelbraun auf weiß lackieren
  • Neue Rolladengurte
  • Neue Beleuchtung in Form von LED

Beginnen wir mit dem Erdgeschoss:

Diele/Flur, die größte Fläche im Haus und unser Eingangsbereich.

  • Haustürelement wird von Innen weiß lackiert und die beiden großen Glaselemente werden gegen Milchglas ersetzt
  • Neuer Fußboden in schiefer schwarz, weiße breite Abschlussleisten
  • Neuer Klingelkasten
  • Neue Haustürklinke
  • Neue Wandbeleuchtung

Eigentlich hatten wir vor eine neue Treppe im Haus einsetzen zu lassen. Aber ich habe mich doch ganz schön erschrocken was besagtes Model unserer Wahl für KG und EG gekostet hätte. Ich dachte mir nagut dann eben nur neue Stufen, kann ja nicht so teuer sein. Ich kann euch sagen, ich habe in den letzten Monaten einiges dazu gelernt! Die Treppe bleibt vorerst wie sie ist und wir in das Raumkonzept integriert.

IMG_0008

Blick aus dem Wohnzimmer in die Diele. Neue Glaselemente sind schon verbaut.

Wohnzimmer

Der einzige Raum in dem wir den Fußboden erhalten werden, weil er noch nicht lange ausliegt und zum Konzept passt.

  • Streichen
  • neue Fensterbank
  • Fensterrahmen und Terrassentür weiß lackieren
  • Sat Anschlüsse verkleiden
  • neue Beleuchtung
  • Elektrischer Rolladenkasten beim großen Fenster
  • neue Rolladengurte

IMG_0009

Hier seht ihr schon einen neuen Heizkörper und die ersten Lackierarbeiten. Oben war der Rolladenkasten zum Wechsel der Gurte geöffnet und wird wieder geschlossen.

Küche

Ein Raum auf den ich mich in Zukunft besonders freue. Ich finde die Küche ist das Her eines jeden Hauses. Wir haben unser Schmuckstück über Küche Aktuell geplant und diese kommt in der 3 KW 2018. Das ist zudem der Zeitraum in dem wir drinnen hoffentlich soweit alles fertig für den Umzug haben.

  • Mauerkasten schließen
  • Alter Küche raus
  • Tapete abkratzen, neu Tapezieren
  • Fliesenspiegel wegnehmen
  • Steckdosen versetzen
  • Neues Küchenfenster (da unsere neue Küche um einiges höher ist als die Alte, und man bei er alten schon nicht das Fenster öffnen konnte da die Spüle mit Hahn direkt davor war, haben wir uns letztelendes für ein neues Fenster mit einem feststehenden Element entschieden. Eigentlich war der Plan einer Unterfensteramatur, sprich einem Wasserhahn den man so gut wie komplett raus ziehen und in die Spüle legen kann, aber auch das wäre eine knappe Sache geworden.
  • Fußboden mit Ausgleichsmasse ausgleichen. (Leider ist er an der einen oder anderen Stelle nicht ganz gerade)
  • Streichen
  • Neuer Fußboden in schiefer schwarz mit breiten weißen Abschlussleisten
  • Neuer Heizkörper
  • Neue Zimmertür aus Milchglas

 

Ich habe euch mal eine kleine Vorschau der neuen Küche mit reingepackt. Es wird eine grifflose Küche komplett in Betonoptik. Eine weiße Milchglasscheibe ersetzt den Fliesenspiegel. Unsere Geräte sind alle aus der Siemens Studio Line. Da die Küche um einiges Dunkler auf dem 3D Vorschaubild wirkt, nochmal ein Farbmuster. Unsere Küche ist von Nolte.

Gäste WC

  • Wandfliesen werden mit einem Extra Vinyl in Betonoptik für Wände von der Firma Planeo verkleidet. Im Gäste WC sowie im Hauptbadezimmer wird diese Technik angewendet. Es handelt sich um sehr leichte, feuchtigkeitsbeständige Vinylplatten die mit Teststreifen an die Wand geklebt werden. Wir haben das mal mit einer Musterplatte ausprobiert. Viel Spaß beim Versuch es einfach so abzumachen. Die Dinger sind bombenfest!
  • Neuer Unterputz Spülkasten von Geberit, dieser wird wahrscheinlich auch noch um ein paar Zentimeter versetzt
  • Neuer „Ventilator“ für die Stinkaluft
  • Streichen
  • Neuer Boden in schiefer schwarz
  • Weiße Türzarge und Zimmertür

Hauswirtschaftsraum

Jeder hat sie, jeder braucht sie. Die Rumpelkammer. Ich hoffe das es diesmal nicht wieder dazu kommt! Hier stehen Waschmaschine und Trockner, die wir von meiner Mum übernehmen werden da sie sich neue gekauft hat. Ausserdem kommt der Kleiderschrank aus unserem jetzigen Schlafzimmer dort hinein um extra Stauraum zu haben.

  • Neue weiße Fensterbank
  • Neuer Heizkörper
  • Fensterrahmen weiß lackieren
  • Streichen
  • Neue Beleuchtung
  • Neuer Fußboden in schiefer schwarz mit weißen breiten Abschlussleisten
  • Weiße Türzarge und Zimmertür

Büro

Der Raum der wohl wieder am wenigsten genutzt wird. Aber ich wollte trotzdem ein schönes Büro gestalten!

  • Fenster weiß lackieren
  • neue weiße Fensterbank
  • neuer Heizkörper
  • neuer Fußboden in Holzoptik
  • neue Beleuchtung

So, das Erdgeschoss haben wir soweit abgeschlossen. Die Kleinigkeiten habe ich jetzt nicht mit aufgezählt. Aber natürlich gehören zu so einem Punkt wie neue Fensterbank z.B. alte Fensterbank raus, neue Fensterbank rein, verspachteln, schleifen, streichen usw. Ihr könnte euch sicherlich denken das es da mit den anderen Punkten genauso ausgeht und viele Kleinigkeiten erst zum gewünschten Ergebnis führen. Kommen wir nun zum Obergeschoss. Wenn man die Treppe rauf geht, ist oben eine art kleiner Balkon, wird auch Galerie genannt aber ich denke das wäre doch ein wenig überspitzt.

IMG_1141

Hier ist schon der neue Heizkörper und Fensterbank verbaut. Das Fenster wurde weiß lackiert. Gestrichen wurde mittlerweile auch und die neue Lampe angebracht. Fehlt nur noch der Boden und das die Heizungsrohre weiß gestrichen werden und dann wäre der erste Raum auch schon fertig. (bis auf die Türen natürlich)

„Balkon“

  • Neuer Fußboden in schiefer schwarz mit breiten weißen Abschlussleisten
  • Neue Wandbeleuchtung

Schlafzimmer

Das Schlafzimmer ist mein ehemaliges Kinderzimmer. Ich wollte schon immer ein Ankleidezimmer oder begehbaren Kleiderschrank haben, diesen Traum bekomme ich nun erfüllt.

  • Neues Dachfenster
  • 2 Fenster weiß lackieren
  • 2 neue weiße Fensterbänke
  • Neuer Fußboden in Holzoptik
  • Neue Wand eingezogen
  • Streichen
  • 2 neue Heizkörper
  • neue Rolladengurte
  • Neue Beleuchtung
  • weiße Türzarge und Zimmertür

 

Kinderzimmer

Das ehemalige Elternschlafzimmer wird zukünftiges Kinderzimmer, solange es bei einem Kind bleibt. Ansonsten müssen wir umorganisieren.

  • Fenster weiß lackieren
  • neue weiße Fensterbank
  • neuer Heizkörper
  • Streichen
  • neuer Fußboden in Holzoptik
  • Neue Beleuchtung
  • weiße Türzarge und Zimmertür

Badezimmer

  • Alte Sanitärobjekte raus
  • Anschlüsse für Badewanne und Dusche verlegen
  • Alte Deckenpaneele und Beleuchtung ab
  • Alter Spülkasten durch neuen Spülkasten ersetzen
  • Neue Badewanne
  • Dusche vergrößert + neue Dusche
  • Neuer Wasseranschluss fürs Waschbecken + neues Waschbecken
  • Neue Armaturen, wir haben uns komplett für Armaturen von Steinberg entschieden
  • Neues randloses WC
  • Neue Drückerplatte
  • Neuer LED Spiegel
  • Neue Wandverkleidung in Beton Optik
  • Neuer Fußboden in schiefer schwarz
  • Eckleisten aus Aluminium
  • 6 neue LED Deckenleuchten
  • Decke wird mit Rigips verkleidet, verspachtelt, geschliffen und mit Latexweiß gestrichen
  • Fenster weiß lackieren
  • neuer Rolladengurt
  • weiße Türzarge und Zimmertür

 

 

Ich denke mit dieser Liste bekommt man einen kleinen Überblick von den Umbaumaßnahmen. Einiges davon ist schon geschafft, einiges steht noch an.

Vorher/Nachher Bilder gibt es dann wenn es soweit ist und ich euch ein Nachher Bild präsentieren kann. Später gibt es dann natürlich noch eine „Room-Tour“ durch jeden Raum mit jeder Menge Bildmaterial.

Wenn ihr Fragen zu Marke oder Materialien hab,t oder wo wir die Sachen bestellt / eingekauft haben, fragt mich gerne. Ich versuche alles was ich kann zu beantworten.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s