Sag doch mal Nein!

Einige finden sich in diesem Blogpost vielleicht selber wieder. Auch ich habe lange zu ihnen gehört… den ewigen Ja Sagern. Man versucht es allen recht zu machen und stellt die Bedürfnisse der anderen über die eigenen. Sei es im Job oder im Privatleben. Auch wenn wir bestimmte Dinge nicht tun wollen, stimmen wir trotzdem zu. Man möchte niemandem auf den Schlips treten & nicht negativ auffallen.

Aber was haben wir davon? Wir fühlen uns in dem Moment nicht wohl und übergehen uns selbst. Es ist nicht schlimm einfach mal Nein zu sagen. Ich nenne das gesunden Egoismus. Ich bin gerne für andere Menschen da, springe für sie ein oder tue etwas für meine Freunde, Familie und Arbeitskollegen damit es ihnen besser geht, aber nicht mehr auf meine Kosten.

Ich muss ein gutes Gefühl dabei haben wenn ich Ja sage. Nehmen wir ein ganz banales Beispiel. Ihr seid auf eine Party eingeladen auf die ihr eigentlich keine Lust habt. Eure Freunde gehen hin und eure Anwesenheit wird vorausgesetzt. Ich kann euch gar nicht sagen auf wie vielen solcher Partys ich war obwohl ich keine Lust dazu hatte. Das Ende vom Lied ist ich hatte einen doofen Abend und wurde mind. 3 Mal gefragt ob ich schlechte Laune hätte.
Immer wieder bin ich in solchen Situationen in meine Rolle geschlüpft und habe so getan als würde es mir gefallen. Das ist nur ein Beispiel von so vielen Dingen in denen wir Ja sagen obwohl wir hätten Nein sagen sollen. Man kann ein Nein nett verpacken. Wenn ich zu etwas keine Lust habe, habe ich keine Lust. Mittlerweile weiß mein Umfeld das und ich bin lieber ehrlich und sage wenn mir etwas nicht passt als umgekehrt. Man braucht Menschen in seinem Leben die das akzeptieren ohne es euch übel zu nehmen.
Oft habe ich mir früher Notlügen einfallen lassen oder irgendwelche Geschichten ausgedacht um mich doch noch aus der Schlinge zu ziehen. Das empfand ich immer als sehr unangenehm.
Es ist gesund einfach mal Nein zu sagen, es trägt zu einem glücklicheren Leben bei. Natürlich ist es bequeme immer Ja und Amen zu sagen aber das ist eigentlich bequemer für andere nicht für einen selbst. Mit uns selbst müssen wir 24/7 verbringen da ist es doch angebracht das wir uns selbst am wichtigsten sind.
Das soll nicht abgedroschen oder egoistisch klingen. Ich bin eine bessere Freundin, Partnerin oder Arbeitskollegin wenn ich mit mir selbst im reinen bin und das sage was ich denke und fühle und mich in meiner Haut wohl fühle. ich möchte  mich für niemanden verbiegen müssen. Denkt mehr an euch selbst und sagt nicht immer vorschnell Ja! Ein ehrlich gemeintes Nein ist gar nicht verkehrt.
Advertisements

Ein Gedanke zu “Sag doch mal Nein!

  1. …auch wenn es vielleicht erst etwas verwunderte oder gar irritierende oder wertende Blicke und Kommentare gibt, ist es für einen selbst oftmals einfach wohltuend auch mal „Nein“ zu sagen… 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s